+49 172 89 111 68

mind...   body...   spirit...

Ferienwohnung Saint Mandrier

Musee Villa Tamaris

Musee Vasarelly

Fort Napoleon

Festival de Jazz Juan les pins

MUCEM Musee contomporain Marseille

Film-Festival de Cannes

Theater-Festival de Avignion

Aquarium Antibes

Maison Bulle in Théoule sur mer

Musee Chagall Nice

Jas de Bouffon (Aix en Provence) Cezanne

Musee Matisse Nice

Die Museen in Toulon


Musée d’Art


(Kunstmuseum)

113, av. Général Leclerc – Tel. 04 94 36 81 01

Das 1887 im italienischen Renaissance-Stil vom Architekten Gaudensi Allar erbaute Kunstmuseum von Toulon beherbergt alte, moderne und zeitgenössische Kunstsammlungen. Der alte und moderne Bestand betrifft die Malerei der Provence vom 17. bis zum 20. Jahrhundert. Während der Hauptbestand der Sammlungen provenzalische Landschaftsmalereien um 1850 umfasst (Guigou, Aiguier, Courdouan, Ziem…), sind dennoch die provenzalischen Fauvisten (Camoin, Chabaud, Verdilhan…) und Symbolisten vertreten. Die zeitgenössischen Künstler (von 1960 bis heute) nehmen einen wichtigen Platz ein. Der neue Realismus (Arman, César, Christo, Klein, Raysse…), die minimalistische Kunst (Don Judd, Sol Lewitt…), Support-Surface (Cane, Dezeuze, Viallat…) sind gleichzeitig mit anderen Strömungen (Arnal,Chacallis,Télémaque,Buren…) und einer bedeutenden Sammlung an Fotografien (Cartier-Bresson, Faucon…) vertreten. Eintritt frei.




Musée National de la Marine



(Staatliches Marinemuseum)

Place Monsenergue (Eingang vom Arsenal aus) – Tel. 04 22 42 02 01

Als lebendiges Gedächtnis des Arsenals veranschaulicht es anhand einer außergewöhnlichen Galeeren- und Schiffsmodellbausammlung die Seefahrtstradition im Mittelmeerraum.

Nach zwei Monaten Renovierungsarbeiten in 2011 hat es mit einer neuen Version seiner permanenten Sammlungen seine Tore wieder eröffnet.

Das Staatliche Marinemuseum von Toulon bildet eine bedeutende Stätte für die Seefahrtskultur an der Mittelmeerküste. Es beherbergt zahlreiche Modelle, Galionsfiguren, Gemälde, Karten und Grafiken, die Toulons glorreiche Seefahrtsgeschichte erzählen. Audioführer verfügbar.





Musée d’histoire de Toulon et sa région


(Geschichtsmuseum)

10, rue Saint-Andrieux – Tel. 04 94 62 11 07

Die Aufgabe dieses Museums (das Museum des Vereins der Freunde des alten Toulon und seiner Region) ist es Kunstwerke, Gegenstände und diverse Andenken im Zusammenhang mit der sozialen, wirtschaftlichen, militärischen, religiösen oder künstlerischen Geschichte Toulons und seiner Region zusammenzutragen, zu erhalten und auszustellen. Zurzeit bietet es zwei permanente Ausstellungen (eine über die Geschichte von Toulon, eine andere über sakrale Kunst in Toulon und im Departement Var) und eine Zeitausstellung, die generell alle vier Monate wechselt. Kommentierte Führung für Gruppen nach Vereinbarung (wenden Sie sich montags, mittwochs und samstags zwischen 15 und 18 Uhr ans Sekretariat, Tel. : 04 94 62 11 07).

Eintritt frei und kostenlos.






Maison de la Photographie


(Das Haus der Fotografie)

Place du Globe – Tel. 04 94 93 07 59

Das 2002 eingeweihte Haus der Fotografie ist eine museale Einrichtung der Stadt Toulon und liegt mitten in der Altstadt. Es hat eine doppelte Aufgabe: es dient einerseits als Sprungbrett für regionale Künstler und stellt zugleich Werke aus, die wegen ihrer internationalen Bedeutung die verschiedenen Strömungen der Fotografie beeinflussen. Das Haus der Fotografie steht in direkter Tradition des fotografischen Bestands, der ab 1980 von Marie-Claude Beaud für das Kunstmuseum von Toulon zusammengetragen wurde. Dieser Bestand umfasst heute mehr als 400 Werke.

Eintritt frei.








Hôtel des Arts !!!


(Kunsthaus)

Mediterranes Kunstzentrum

236, av. Général Leclerc – Tel. 04 83 95 18 40

Das Kunsthaus wurde vom Generalrat des Departements Var gegründet und hat die Aufgabe, die Kunst vom 20. Jahrhundert bis heute zu zeigen.

Gemälde, Bildhauereien und Fotos sind sehr präsent, ohne die neuesten Formen der zeitgenössischen Kunst auszuschließen.  Das Kunsthaus liegt in einem schönen Gebäude vom Ende des 19. Jahrhunderts mitten in Toulon. Mit seiner internationalen Ambition gehört es zu den kulturellen Stationen, die bei einer Kulturreise zwischen Marseille und Menton zu besuchen sind.

Eintritt frei.






Muséum d’Histoire Naturelle


(Naturkundemuseum)

Jardin départemental du Las – 607, chemin du Jonquet – Tel. 04 83 95 44 20

Die Sammlungen des Museums decken die wichtigsten naturkundlichen Disziplinen: Entomologie, Botanik, Malakologie, Ornithologie, Mammologie, Mineralogie und Paläontologie.

Die Betonung wurde auf die Präsentation der regionalen Fauna (Säugetiere und Vögel) gelegt, sowie die Mineralogie und Paläontologie: Der Variraptor, ein Dinosaurier vom Ende des Sekundär, der im Departement Var entdeckt wurde, ist in Lebensgröße in seinem Lebensraum in Canjuers im Jura dargestellt. Wissenschaftliche Bibliothek zugänglich für Naturkundler und Forscher (nach Vereinbarung). Eintritt frei.





Musée des Arts Asiatiques


(Museum für Asiatische Kunst)

169, littoral Frédéric Mistral – Le Mourillon – Villa Jules Verne – Tel. 04 94 36 83 13

Das Museum für Asiatische Kunst von Toulon bietet zwei Ebenen mit permanenten Ausstellungen, und Zeitausstellungen im Erdgeschoss. Die 1. Etage ist China und Japan gewidmet und präsentiert in einem musealen Rundweg in chronologischer Reihenfolge Sammlungen über diese Zivilisationen. Die chinesischen Dynastien sind von den Shang bis zu den Qing vertreten. Kunstgegenstände, Gemälde, Kunstgewerbe … veranschaulichen die verschiedenen Epochen der chinesischen Zivilisation.  Die nicht so umfangreich vertretenen japanischen Sammlungen sind allerdings sehr repräsentativ für das Reich der aufgehenden Sonne. Die 2. Etage beherbergt die Sammlungen Südostasiens, Indiens, des Tibet und der Mongolei. Der Einfluss des Buddhismus auf die Kultur dieser Zivilisationen bildet den roten Faden dieses Museumsbesuchs. Eintritt frei.





Musée Mémorial du Débarquement


wegen Renovierungsarbeiten bis 2017 geschlossen  

(Gedenkstätte der Landung der Alliierten in der Provence)

Auf dem Gipfel des Mont Faron- Tel. 04 94 88 08 09

Der 1845 erbaute Turm Beaumont gehört zum Verteidigungs- und Überwachungsprogramm des Hafens von Toulon. Er wurde als Gedenkstätte der Landung der Alliierten im August 1944 ausgestattet und umfasst mehrere Ausstellungsräume, die sich den jeweiligen Truppen widmen, die an der Landung in der Provence teilgenommen haben. Waffen, Modelle, Fotos, Dokumente, Filme der Zeit und Diorama (animiertes Modell) bringen die großen Linien dieser Zeit der Geschichte Frankreichs zum Greifen nah. Prächtiger Panoramablick mit Orientierungstafeln auf der oberen Plattform der Festung.









Opera Toulon


Place Victor Hugo.

Das 1862 nach den Plänen von Charles Garnier erbaute Opernhaus verdankt seine Dekoration Künstlern aus Toulon:  die Statuen der Tragödie und der Komödie der Südfassade sind das Werk von Joseph Daumas, die „Musen des epischen Gedichts“ der Nordfassade von Montagne. Der reiche rote und goldfarbene Innendekor mit Malereien, Stuck und Bronze-Figuren ist im reinen Napoleon III-Stil gehalten. Das Opernhaus von Toulon ist das größte Opernhaus der Provinz und ist für seine ausgezeichnete Akustik bekannt.

Das Programm ist auf der Webseite des Opernhauses verfügbar









Théâtre Liberté


Das 2011 eröffnete, von Philippe und Charles Berling geleitete Théâtre Liberté ist eine multidisziplinäre Einrichtung der künstlerischen Schaffung, die ein breites Publikum ansprechen soll.

Das Programm ist auf der Webseite verfügbar















Châteauvallon !!!


Das staatliche Zentrum für die kulturelle Schaffung und Förderung Châteauvallon, hat sich im Großraum Toulon zu einer Institution etabliert und genießt einen außergewöhnlichen Rahmen. Das Amphitheater und dessen natürlicher Dekor verleihen den sommerabendlichen Vorführungen eine besondere Dimension.

Das Programm ist auf der teauvallon verfügbar













Café-Théâtre de la Porte d’Italie


Dieses Kleinkunsttheater befindet sich in einer historischen Stadtbefestigung mitten in der Stadt und hat Komödien und humoristische Nachwuchstalente auf seinem Programm.

Das Programm ist auf der Webseite verfügbar













Le Comédia


Dieses Schauspielhaus liegt mitten im Viertel Le Mourillon und hat Adaptationen großer Klassiker, Filmkunstvorführungen, Leseabende auf seinem Programm…

Das Programm ist auf der Webseite verfügbar















Zénith Oméga


Die Konzerthalle Zénith Oméga wurde im September 1992 mit der Beteiligung des französischen Staates von der Stadt Toulon eröffnet.

Dank seiner Modulfähigkeit empfängt die Konzerthalle das ganze Jahr über internationale Stars, Nischenkonzerte und auch Fachmessen.

Das Programm ist auf der Webseite verfügbar